Unsere Reisebedingungen: Radreisen

I. Abschluss des Reisevertrages

1. Mit der Anmeldung bietet der Kunde Bike Guide Sweden AB (in weiterer Folge Bike Sweden) den Abschluß eines Reisevertrages verbindlich an. Die Anmeldung erfolgt schriftlich und ist bindend. Die Anmeldung erfolgt durch den Anmelder auch für alle mitgenannten Teilnehmer. Der Anmelder erkennt die vorliegenden Reisebedingungen – auch im Namen und im Auftrag der mitgenannten Teilnehmer – verbindlich an.

2. Der Vertrag kommt mit Annahme durch Bike Sweden oder seiner Partnerbüros durch Zusendung der Buchungsbestätigung zustande.

3. Nebenabreden und Änderungen des geschlossenen Reisevertrages bedürfen unserer schriftlichen Bestätigung.

II. Bezahlung

Nach Erhalt der Buchungsbestätigung ist eine Anzahlung von 20%, maximal jedoch SEK 1200 pro Person fällig. Die Restzahlung erfolgt frühestens 30 Tage vor Reiseantritt - Zug um Zug gegen Aushändigung der Reiseunterlagen an den Reisenden. Für die Einzahlung stehen Ihnen unser Konto in Schweden zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass der volle Rechnungsbetrag unserem Konto gutgeschrieben werden muss; eventuelle Kosten des Zahlungsverkehrs gehen zu Lasten des Reiseteilnehmers!

Bankverbindung Swedbank, Schweden
IBAN: SE8880000832799141297375
BIC: SWEDSESS

Bei Bike Sweden können Sie selbstverständlich auch online bezahlen – mit den gängigen Kreditkarten MasterCard, VISA und American Express. Pro Rechnung fällt eine einmalige Service-Gebühr von SEK 150 an. Bei Banküberweisung entfällt diese Gebühr. Bitte informieren Sie uns zusammen mit Ihrer Buchung über die gewünschte Zahlungsart.

III. Rücktritt des Kunden / Ersatzteilnehmer / Umbuchung

1. Vor Reiseantritt kann der Kunde jederzeit vom Vertrag zurücktreten. Der Kunde muss den Rücktritt schriftlich erklären. Im Falle des Rücktritts oder Nichtantrittes der Reise müssen wir folgende Rücktrittsgebühren verrechnen:

  • Bis 28 Tage vor Reisebeginn: Anzahlung (SEK 1200 pro Person)
  • Vom 27. bis 14.Tag vor Reisebeginn: 30% des Reisepreises
  • Vom 13. bis 8. Tag vor Reisebeginn: 50% des Reisepreises
  • Vom 7. bis 4. Tag vor Reisebeginn: 70% des Reisepreises
  • Vom 3. Tag bis Anreisetag, bei "no show" und Reiseabbruch: 100% des Reisepreises

Empfehlenswert ist in jedem Fall eine Reiserücktrittsversicherung, bitte beachten Sie dabei, dass hier in der Regel keine Reiseabbruchversicherung enthalten ist und versichern Sie sich hierfür zusätzlich!

2. Jeder angemeldete Reiseteilnehmer kann sich durch einen Dritten ersetzen lassen, wenn er uns dies bis drei Tage vor Reisebeginn mitteilt. Bike Sweden kann der Teilnahme des Dritten aus wichtigen Gründen widersprechen. Es gelten dann die vorstehenden Rücktrittsbedingungen. Tritt eine Ersatzperson an die Stelle des angemeldeten Teilnehmers, wird hierdurch der ursprüngliche Vertrag nicht berührt. Für Umbuchungsaufwände berechnen wir SEK 500:-.

3. Änderungen der Buchung hinsichtlich Zimmeranzahl oder -art, der Hotelkategorie und Verpflegungsart sind - sofern dies in den Hotels möglich und die entsprechende Kapazität vorhanden ist - grundsätzlich bis 14 Tage vor Reisebeginn durchführbar. Den damit verbundenen Aufwand müssen wir Ihnen in Rechnung stellen (je Umbuchung SEK 500:-).

Stornobedingungen Rad & Schifftouren:

  • Mehr als 84 Tage vor Reisebeginn: 20% des Reisepreises
  • 83. Tag bis 42 Tage vor Reisebeginn: 30% des Reisepreises
  • 41. Tag bis 28 Tage vor Reisebeginn: 60% des Reisepreises
  • 27. Tag bis 4. Tag vor Reisebeginn: 80% des Reisepreises
  • Ab 3. Tag bis Anreisetag, bei "no show" und Reiseabbruch: 100% des Reisepreises

IV. Leistungen

1. Für den Umfang der vertraglichen Leistungen sind die Leistungsbeschreibungen auf der für die Reisezeit aktuellen Webseite maßgeblich, nicht aber abweichende Erklärungen oder Zusagen von vermittelnden Reisebüros, Orts- oder Hotelprospekten oder sonstigen Dritten. Die angegebenen Etappenorte sind die meist und hauptsächlich angefahrenen Etappenziele. Ihr Einverständnis zum Ausweichen in Orte der engeren Umgebung müssen wir im Einzelfall ohne Abzug voraussetzen. Eventuelle Abweichungen von auf der Webseite beschriebenen Abläufen aus organisatorischen Gründen sind möglich, beeinträchtigen jedoch nicht Art und Inhalt der Reise.

2. Der Reisepreis versteht sich pro Person auf Basis Doppelbett. Gegen Aufpreis kann – falls verfügbar – ein Einbettzimmer gebucht werden. In manchen Hotels steht allerdings nur eine beschränkte Anzahl von Einbettzimmern zur Verfügung, so dass Sie deshalb notfalls auch mit einem etwas einfacheren Zimmer vorlieb nehmen müssen oder unter Umständen für Übernachtung/Frühstück in ein anderes Hotel bzw. Privatpension ausweichen müssen. Falls ausnahmsweise kein Einbettzimmer verfügbar gemacht werden kann, müssten Sie mit einem Mitreisenden ein 2-Bett-Zimmer teilen. Der bezahlte Aufpreis würde Ihnen in diesem Falle selbstverständlich anteilig zurückerstattet.

3. Bei Familien gewähren wir für mitreisende Kinder folgende Ermäßigungen auf Grundpreis und Zusatznächte als dritte Person im Doppelzimmer zweier Vollzahler: 0 bis 3,99 Jahre 100% (ev. anfallende Kosten sind vor Ort zu begleichen) / 4 bis 13,99 Jahre 25%.

V. Haftung und Haftungsbeschränkung

1. Bike Sweden haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmanns für die gewissenhafte Reisevorbereitung, die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger sowie die Richtigkeit der für die Reisezeit gültigen Leistungsbeschreibungen zum Aktualisierungszeitpunkt unserer Webseite.

2. Die Teilnahme an den Radreisen ist auf eigene Gefahr. Minderjährige dürfen nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten an einer Reise teilnehmen.

3. Jeder Reiseteilnehmer ist selbst dafür verantwortlich, dass er gesundheitlich den Anforderungen der Reise gewachsen ist.

4. Die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung liegt ebenfalls in der Verantwortung des Reiseteilnehmers.

5. Bei sämtlichen Transporten (Bus, Schiff, Flugzeug u. ä.) gelten die Beförderungsbedingungen der jeweiligen Transportunternehmen.

6. Sollte aus einem Grund, den wir nicht beeinflussen können (Umbauten, Renovierung usw.), eine vorgesehene Besichtigung nicht stattfinden, so können wir nicht dafür verantwortlich gemacht werden.

7. Sollten Schäden auftreten, welche allein durch einen von uns ausgewählten Leistungsträger verursacht worden sind oder welche von uns weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wurden, so ist unsere Haftung – gleich aus welchem Rechtsgrund – auf die dreifache Höhe des Reisepreises beschränkt.

8. Sollte ein Verlust oder die Beschädigung des Reisegepäcks auftreten, so haften wir nur, wenn diese durch uns verursacht wurden und sofort nach Auftreten bei uns gemeldet werden, jedoch auch dann nur bis max. SEK 2000:- je Person. Keinerlei Haftung übernehmen wir: - für Gegenstände, welche üblicherweise nicht im Reisegepäck mitgenommen werden, - für Zahlungsmittel aller Art, - für optische Schäden und Schäden an Haltegriffen und Rollen, - für Beschädigungen an Gepäckstücken, deren Gesamtgewicht 20 kg überschreitet. Wir empfehlen für diese Risiken das Reise-Sicherheits-Paket. Der Transport von Kundenfahrrädern ist – sowohl während einer Reise als auch bei Transferfahrten - nur auf Kundenrisiko möglich. Die Fixeinstellungen am Hänger sind auf die Veranstalterräder abgestimmt, so dass bei fremden Rädern leichte Beschädigungen, insbesondere Lackschäden vorkommen können. Für während des Transportes entstandene Schäden kann daher nicht gehaftet werden. Diese Haftungsbeschränkung gilt auch für Fremdbeförderungen und Fremdtouren.

9. Sollte eine Reise aus Gründen abgesagt werden, die wir nicht beeinflussen können (Streik, Naturkatastrophen u.ä.), oder sollten bei einer Reise nicht mindestens 8 Gäste teilnehmen (bei Schiffsreisen 15 Reisende) – sofern bei der entsprechenden Reisebeschreibung keine andere Mindestteilnehmerzahl angegeben ist – so behalten wir uns vor, die Reise bis spätestens 25 Tage vor dem geplanten Reisetermin abzusagen. In diesem Fall werden Sie sofort davon informiert und erhalten bereits an uns bezahlte Beträge umgehend zurück. Weitere Ansprüche bestehen nicht.

VI. Gewährleistung

1. Abhilfe: Wird die Reise nicht vertragsgemäß erbracht, kann der Kunde Abhilfe verlangen. Was vertragsgemäß ist, bestimmt sich einerseits nach der Leistungsbeschreibung, andererseits aber auch nach der Ortsüblichkeit des Ziellandes. Bike Sweden kann die Abhilfe verweigern, wenn sie einen unverhältnismäßig hohen Aufwand erfordert, ist aber berechtigt, Abhilfe in Form von gleich- oder höherwertigen Ersatzleistungen zu erbringen. Eine solche Ersatzleistung kann der Kunde nur aus wichtigem, objektiv erkennbarem Grund ablehnen. Das Abhilfeverlangen ist an uns direkt oder an den Reiseleiter zu richten. Der Reiseleiter ist jedoch nicht berechtigt, Ansprüche anzuerkennen.

2. Minderung des Reisepreises: Für die Dauer einer nicht vertragsmäßigen Erbringung der Reise bis zur Abhilfe durch Bike Sweden kann der Kunde nach Rückkehr von der Reise eine entsprechende Herabsetzung des Reisepreises verlangen (Minderung). Die Minderung tritt nicht ein, wenn und soweit es der Reisende schuldhaft unterlässt, den Mangel den in Ziff. VI 1. genannten Stellen rechtzeitig anzuzeigen, um diesen die Abhilfe zu ermöglichen.

3. Eventuelle Ansprüche müssen spätestens bis einem Monat nach vertraglich vorgesehenem Reiseende bei uns geltend gemacht werden.

VII. Mitwirkungspflicht

1. Falls der Reisende die Reiseunterlagen nicht rechtzeitig erhält, muss er Bike Sweden umgehend benachrichtigen.

2. Der Reisende ist verpflichtet, bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen alles ihm Zumutbare zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen und eventuell entstehende Schäden so gering wie möglich zu halten oder zu vermeiden. Der Kunde ist insbesondere verpflichtet, seine Beanstandungen unverzüglich den in Ziff. VI 1. genannten Stellen zur Kenntnis zu geben. Diese sind beauftragt, für Abhilfe zu sorgen, sofern dies möglich ist. Unterlässt der Kunde schuldhaft, einen Mangel anzuzeigen, so tritt ein Anspruch auf Minderung nicht ein.

VIII. Sonstiges

1. Der Kunde ist für die Einhaltung aller Pass-, Visa, Zoll- und Gesundheitsvorschriften selbst verantwortlich.

2. Änderungen von Preisen und Leistungen müssen wir uns vorbehalten, ebenso die Berichtigung von Irrtümern und Druckfehlern.

3. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Reisevertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge.

IX. Gerichtsstand/Anwendbares Recht

1. Das Vertragsverhältnis unterliegt schwedischem Recht.

2. Der Kunde kann Bike Sweden nur an ihrem Sitz verklagen.

3. Für Klagen des Reiseveranstalters gegen den Kunden ist dessen Wohnsitz maßgeblich, es sei denn, die Klage richtet sich gegen Vollkaufleute oder Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand in Schweden haben. In diesem Falle ist der Sitz des Reiseveranstalters maßgeblich.

Änderungen im Angebot sowie Irrtümer, Druck- und Rechenfehler vorbehalten! 

Ihr Geld ist bei uns versichert!

Gemäß Kammarkollegiet sind Kundengelder bei Pauschalreisen des Veranstalters Bike Guide Sweden AB, Organisationsnummer 556850-4509 abgesichert. Die Anmeldung sämtlicher Ansprüche ist innerhalb von 8 Wochen ab Eintritt einer Insolvenz beim Abwickler vorzunehmen. Erstattungsanträge sind nachweislich innerhalb von 8 Wochen ab Forderungseintritt einzubringen.